Bundesfreiwilligendienst


Wir suchen Dich! 

Bundesfreiwilligendienst an der Albert-Einstein-Schule (AES):

Was machst Du als Bundesfreiwillige/r an der AES?

Du begleitest Kinder und Jugendliche im Unterricht und hilfst Ihnen, erfolgreich zu lernen. Manchmal betreust Du kleine Gruppen oder auch einzelne Schüler/Schülerinnen – immer in Absprache mit dem LehrerInnen-Team. Du begleitest in allen Fächern, in Mathe, Deutsch und Englisch, aber auch in Sport und Kunst, etc. Wenn Du möchtest, kannst Du in Absprache mit dem LehrerInnen-Team auch selber mal das Unterrichten erproben oder andere Ideen einbringen.
Am Nachmittag unterstützt Du das Team der Nachmittagsbetreuung – hier lernen Kinder und Jugendliche nach einem gemeinsamen Mittagessen und der Lernzeit, wie man sinnvoll Freizeit verbringen kann und arbeiten an ihrer Gruppenfähigkeit.
Wenn Du ein Mensch bist, der neben dem pädagogischen Arbeiten auch gerne handwerklich tätig sein möchte, bist Du bei uns ebenso gut aufgehoben. Wir haben ein großes Angebot an handwerklichen Angeboten für Kinder und Jugendliche – von einer großen Holzwerkstatt, einer Fahrradwerkstatt, einer Küche bis hin zu einer Werkstatt für Kunststoffverarbeitung. Und auch im Bereich des Gebäudemanagements wird Unterstützung benötigt. Es gibt in einer Schule immer etwas, was verbessert, repariert oder erneuert werden muss.

Wer kann an der AES Bundesfreiwilligendienst leisten?

Bewerben kann sich jeder und jede, der/die Interesse daran hat, mit Kindern und Jugendlichen zu arbeiten. Dabei werden Offenheit und Zugewandtheit hoch geschätzt. Du kannst jederzeit mit uns Kontakt aufnehmen und Dich informieren!

Wann kann ich einen Bundesfreiwilligendienst leisten?

Ein Beginn zum Schuljahresanfang, also meist zum 01.09., ist von Vorteil aber kein Muss. Hier finden sich die Klassen neu zusammen und für alle beginnt eine Eingewöhnungszeit. Auch für Dich bietet diese Zeit die Möglichkeit, ein festes Teammitglied im Kollegium zu werden und mit den Schülern und Schülerinnen Deiner Klasse/n in Kontakt zu kommen. Andere Anfangszeiten sind aber auch möglich. Sprich uns einfach an!

Wie wird der Bundesfreiwilligendienst vergütet?

Die Vergütung des Bundesfreiwilligendienstes ist einheitlich geregelt. Du bekommst 348 Euro Taschengeld und 50 Euro Verpflegungspauschale. Dazu wird für Dich in die Sozialversicherung einbezahlt. Das ist gut für Deine spätere Rente!

Was ist noch besonders am Bundesfreiwilligendienst?

Der Bundesfreiwilligendienst hat den früheren Zivildienst abgelöst. Er wird verstanden als ein Dienst an der Gesellschaft. Aber nicht nur die Einrichtungen profitieren von Deinem Engagement – auch Du kannst von den Erfahrungen, die Du sammelst, profitieren. Außerdem bietet Dir der Bundesfreiwilligendienst Zeit Dich beruflich zu orientieren. Dabei können Dir erfahrene KollegInnen zur Seite stehen. Neben der Tätigkeit in der Einrichtung gibt es 25 Seminartage. Dort werden wichtige Fragen zur allgemeinen politischen Bildung oder Themen aus dem Schulalltag zusammen mit anderen Bundesfreiwilligen bearbeitet. Und der Spaß kommt dabei auch nicht zu kurz!

Wie viele Bundesfreiwillige gibt es an der AES?

An der AES gibt es drei Stellen für den Bundesfreiwilligendienst. Solltest Du Dich für eine dieser Stellen interessieren, kannst Du hier Informationen erhalten und Dich bewerben:

Kontaktformular auf:
https://www.albert-einstein-schule-roesrath.de/
Oder per Mail an:
albert-einstein-schule@7d38db4c6fdf4fa3a73beef0e8d77838rbk-online.de

Telefon: 02205-891080
Deine Ansprechpartner sind Melanie Cicalo und Jonas Herkenrath.